Tipps für eine schöne Haut – egal ob Sommer oder Winter!

Im Winter trockene Haut durch pflanzliche Öle schützen und pflegen. Eine internationale Studie aus Deutschland und der Schweiz mit fast 50 000 Probanden konnte belegen, dass 30 % der Teilnehmer eine zu trockene Haut haben. Als Hauptursache identifizieren die Wissenschaftler den übertriebenen Einsatz von chemischen Duschgels und Reinigungsprodukten. In der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen verstärkt unter trockener Haut, weil sie nun die natürliche Talgproduktion herunterfährt oder gänzlich einstellt. In diesem Fall fehlt der natürliche Fettfilm, welcher die Haut vor Austrocknung bewahrt. Unterstützen Sie Ihre Haut mit einer Emulsion aus kaltgepressten, pflanzlichen Ölen und einer kleinen Menge Wasser. Diese bilden eine dünne Schutzschicht, welche die Kälte besser abhält und die Haut intensiv pflegt. Für reichhaltige und langfristige Pflege verwenden Sie Traubenkernöl, Aprikosenkernöl, Nachtkerzenöl oder Arganöl.

Kakao hilft bei Falten. Intensive und dauerhafte UV-Strahlung ohne äußerlichen oder inneren Schutz verringert die Festigkeit des Bindegewebes, schädigt Kollagenfasern und verstärkt die Hautalterung (= Photoaging). Eine Studie der Seoul National University aus 2016 konnte beweisen, dass Kakao die UV-bedingte Faltenbildung der Haut reduziert, indem er diese Zerstörungs- bzw. Regenerationsprozesse reduziert. 8 Wochen lang untersuchten die Wissenschaftler an haarlosen Mäusen, inwiefern sich regelmäßiger Kakaokonsum bei gleichzeitiger UV-Bestrahlung auf die Hautbeschaffenheit auswirkte. Dabei kam heraus, dass diejenigen Mäuse, die regelmäßig Kakao gefüttert bekamen, besser vor Faltenbildung geschützt waren. Verantwortlich machten die Forscher ein Stoffwechselprodukt des Kakaos mit Anti-Aging-Effekt (Gamma-Valerolacton (DHPV)). Außerdem spielt wohl der hohe Gehalt an Antioxidantien von Kakaobohnen eine Rolle.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …