Grippe schneller loswerden mit Holunder

Holunderbeeren helfen dabei, die Grippe zu bekämpfen. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Universität Sydney aus 2019. Dir Forscher stellten fest, dass Holunder den Virenzyklus in mehreren Erkrankungsstadien blockieren kann, indem er bestimmte Virusproteine blockiert. Zusätzlich stimulieren die schwarzen Beeren die Aktivität der Zytokine. Diese Immun-Botenstoffe koordinieren die Arbeit des Immunsystems und machen den Krankheitserregern den Garaus. Verantwortlich für diese Wirkung machen die Wissenschaftler die im Holunder enthaltenen Anthocyane.

Holunderblüten getrocknetHolunderblüten können Influenzasymptome reduzieren. Eine Studie der Holunderblüten der israelischen Hebrew University-Hadassah Medical School fand bereits 2004 heraus, dass Holunderextrakt Influenza A und B Infektionen sinnvoll zum Einsatz kommen kann. 60 Probanden mit Grippesymptomen erhielten 5 Tage lang 4 x täglich 15 ml Holundersirup oder ein Placebogetränk. Die Holunder-Probanden waren durchschnittlich vier Tage früher beschwerdefrei und benötigten deutlich weniger Medikamente als die Placebo-Probanden. Die gewünschten Effekte erzielen Sie mit einem selbstgemachtem Sirup, für das Sie frische oder getrocknete Holunderblüten verwenden können.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …