Blaubeeren – lecker und gut für’s Gehirn

 

Mit einer Portion Blaubeeren gegen altersbedingte Neurodegeneration und Stimmmungstiefs. Mehrere Studien beweisen mittlerweile, dass sich der Verzehr von Blaubeeren positiv auf unsere Hirngesundheit auswirkt. So zeigt eine Studie aus 2017, dass bereits eine Portion Blaubeeren pro Tag die kognitive Leistungsfähigkeit bei älteren Erwachsenen signifikant verbessern kann. Eine Studie aus 2015 deckte denselben Mechanismus auch bei den Gehirnen von Kindern auf. Auch unsere Stimmung kann sich durch die in den Blaubeeren enthaltenen Flavonoide verbessern! In 2017 durchgeführten Studie der University of Reading wurden junge Probanden über ihre Gefühle ausgefragt. Ein Placebo zeigte keine signifikante Veränderung, weder vor noch nach der Intervention (von 24 auf 25 Punkte). Aber nur zwei Stunden nachdem Verzehr von Blaubeeren verbesserte sich ihre Stimmung signifikant (von 23 auf 30 Punkte). Die Blaubeer-Probanden fühlten sich enthusiastischer, inspirierter und aufmerksamer! Eine tägliche Portion Blaubeeren bringt also nicht nur ihre Gehirnzellen auf Trab, sondern macht auch gute Laune.

Blaubeeren verbessern die Mobilität älterer Menschen. Eine andere Studie aus 2016 untersuchte die Auswirkung von Blaubeeren auf die Koordinations- und Bewegungsfähigkeit von Senioren über 60. Die Studie dauerte 6 Wochen lang und die Teilnehmer wurden in zwei Gruppen eingeteilt: Einmal bekamen sie Blaubeeren und einmal Karottensaft als Placebo. Dann mussten sie verschiedene Übungen absolvieren, und damit ihre Balance unter Beweis stellen. Die Blaubeer-Probanden schnitten dabei signifikant besser ab als die Karottensaft-Probanden! Die Forscher schließen daraus, dass der Verzehr von Blaubeeren altersbedingte Mobilitäts- oder Balanceschwächen ausgleichen kann – und zwar ganz ohne Medikamente. Im Nachhinein hätte jedoch eine wirkungslosere Placebo (wie zum Beispiel Gurke) wahrscheinlich deutlichere Ergebnisse geliefert, weil die Carotinoide in den Karotten ja auch positive Effekte auf unseren Organismus haben.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …