Senken Sie Ihren Cholesterinspiegel mit diesen Naturprodukten

Haferkleie senkt den Cholesterinspiegel. Haferkleie besteht nur aus den Randschichten des Haferkorns – in diesem befinden sich rund 80 % aller Ballast- und Mikronährstoffe. Außerdem enthält Haferkleie rund 46 % lösliche Ballaststoffe. Wasserlösliche Ballaststoffe binden im Darm Gallensäure und erleichtern deren Ausscheidung. Das führt zu einer regen Gallensäure-Synthese in der Leber mithilfe von Cholesterin, wodurch der Cholesterinspiegel sinkt. Außerdem nutzen unsere nützlichen Darmbakterien die wasserlöslichen Ballaststoffe, um daraus kurzkettige Fettsäuren herzustellen. Diese hemmen wiederum die Cholesterinsynthese. In einer Studie aus 1984 nahmen Probanden über einen Zeitraum von drei Wochen eine normale Kost mit zusätzlich 100 g Haferkleie pro Tag zu sich. Dabei sank ihr Gesamtcholesterin um 19 % und das LDL Cholesterin um 23 %. Die positiven Effekte von Haferkleie auf den Cholesterinstoffwechsel begründen die Wissenschaftler mit ihrem hohen Anteil an Schleimstoffen, den Beta-Glucanen. Diese sorgen dafür, dass der Magen sich langsamer entleert, Kohlenhydrate langsamer resorbiert werden und der Blutzuckerspiegel weniger schnell ansteigt.

Tomatensaft verbessert die Cholesterinwerte und schützt vor Bluthochdruck. Zu diesem Ergebnis kam eine aktuelle japanische Studie mit ca. 500 Teilnehmern. Die Probanden wurden zu Beginn und Ende der Studie einem gründlichen Gesundheitscheck unterzogen, dabei wurden ihr Blutdruck und ihre Blutwerte gemessen. Ein Jahr lang tranken sie jeden Tag Tomatensaft – und zwar so viel sie wollten. Am Ende der Studie hatten sich bei 20 % der Probanden mit Bluthochdruck die Werte deutlich gebessert, auch der Cholesterinspiegel sank. Den Wissenschaftlern zufolge genügt für dieses positiven Effekt bereits ein Glas pro Tag. Ihre Ergebnisse begründen sie mit dem Carotinoid Lycopin, welches in Tomatenprodukten konzentriert vorliegt (auch in Tomatenketchup oder Tomatenpulver). Der sekundäre Pflanzenstoff verhindert, dass sich in den Gefäßen Ablagerungen bilden können, wirkt regulierend auf den Blutdruck und den Cholesterinspiegel und reduziert somit das Risiko für Schlaganfall und Herzinfarkt. Trinken Sie den Tomatensaft auf jeden Fall ungesalzen, da ansonsten der positive Effekt verloren gehen würde.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …