Denkfit im Alter – Was wirklich hilft & auf welches Lebensmittel Sie besser verzichten

Pilze verbessern die kognitive Leistung im Alter. Leichte kognitive Störungen kommen im Alter immer häufiger vor als in jungen Jahren – Pilze könnten ihnen entgegenwirken. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Universität Singapur, welche die Gedächtnisleistung von 600 Probanden im Rentenalter untersuchte. Die Probanden nahmen 6 Jahre lang regelmäßig verschiedene Pilzarten (z.B. Shiitake, Austern und Champignons) zu sich. Das Ergebnis: Wer pro Woche rund 300 g Pilze in seinen Speiseplan integriert, kann den altersbedingten Degenerationsprozess des Gehirns um 50 % reduzieren. Die Forscher begründen die Verbesserung der Gedächtnisleistung mit den antioxidativen Eigenschaften naturbelassener Pilze. Weiterhin wurden in den Organismen (Myzelgewächsen) Substanzen entdeckt, welche das Nervenwachstum anregen. Essen Sie mehr Pilze oder steigern Sie Ihren Pilzverzehr durch ein natürliches Pilzpulver!

Stark salzhaltige Kost kann Demenz auslösen. Eine aktuelle Studie konnte beweisen, dass salziges Essen bestimmte Tau-Proteine im Gehirn schädigt. Dieser Mechanismus steht in direktem Zusammenhang mit der Entstehung von Demenz. Die Wissenschaftler führten ihre Untersuchungen an Mäusen durch. Eine salzreiche Ernährung löste bei diesen innerhalb von 8 Wochen Durchblutungsstörungen und demenzähnliche Symptome aus (z.B. Probleme bei der Objekterkennung oder Navigationsschwierigkeiten). Bisher ging man davon aus, dass der Anstieg der Demenzraten durch Salz mit einer gestörten Endothelfunktion zusammenhängt. Jetzt korrigierten sich die Wissenschaftler, dass die Erkrankung vielmehr mit einer Schädigung der Tau-Proteine zusammenhängt. Tau-Proteine sind wichtige Bestandteile unserer Nervenzellen im Gehirn. Die erschreckende Feststellung der Wissenschaftler: Eine Hochsalzdiät lässt sich nur bedingt wieder rückgängig machen und hinterlässt bleibende Schäden. Reduzieren Sie unbedingt den Salzgehalt in Ihrer Ernährung und peppen Sie Ihre Lieblingsgerichte stattdessen mit exotischen Gewürzen auf!

.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …