Erkältung? Keine Chance

Mit Knoblauch werden Sie seltener krank. Zu diesem Ergebnis kam im Jahr 2014 eine Studie mit 146 Probanden. Über einen Zeitraum von 12 Wochen bekam eine Hälfte der Teilnehmer täglich 180 mg Knoblauchextrakt verabreicht, die andere Hälfte eine wirkungslose Placebo. Dabei zeigte sich, dass die Knoblauch-Probanden sich seltener mit entzündeten Atemwegen herumschlagen mussten. So erkälteten sich die Knoblauch-Probanden innerhalb von drei Monaten nur 24 x, die Placebo-Probanden jedoch 65 x. Wer leichte Erkältungen vorbeugen oder behandeln möchte, sollte es deshalb zunächst mit natürlichem Knoblauchextrakt versuchen, bevor chemische Tabletten und Medikamente ins Spiel kommen.

Zistrose und Süßholz gegen Influenza-Viren. Eine aktuelle Studie zeigt, dass Influenza A-Viren gegen die Kombination aus Zistrosenkraut und Süßholwurzel keine Chance haben. Beide Pflanzen haben erwiesenermaßen antivirale Eigenschaften und stimulieren das Immunsystem. Wissenschaftler begründen diese Wirkung mit den synergetischen Effekten des Power-Duos, welche wie ein natürliches Schutzschild gegen Grippe wirken können. Die „echte Grippe“ geht oft mit heftigen Symptomen wie Bronchitis und anderen schweren Entzündungen einher. Außerdem wirken die beiden Pflanzen antientzündlich und verkürzen die Krankheitsdauer.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …