Ganzheitliche Krebsberatung /Krebs 21 / Bettina Wiegrebe

Informationen zum Thema Krebs, Beratung und/ oder Begleitung bei Krebserkrankungen, Prävention und alle Fragen (ob direkt nach der Diagnose oder später) zum Thema Krebs – das ist es, womit ich mich vor allem beschäftige.

Als ganzheitliche Krebsberaterin, ausgebildet durch Lothar Hirneise, arbeite ich seit einigen Jahren zusammen mit dem Verein „Krebs 21“ vormals „Menschen gegen Krebs“(www.krebstherapien.de). Seit der Umbenennung des Vereins in diesem Frühjahr 2009 stehe ich dem Verein auch als Vorstand zur Verfügung. Ziel unserer Arbeit ist es, unseren gemeinsamen Traum von einer Welt, in der der Name Krebs keine Chance mehr hat, Angst und Schrecken zu verbreiten, Wirklichkeit werden zu lassen.

Zusammen mit Lothar Hirneise und meinen KollegInnen (allesamt ausgebildete ganzheitliche KrebsberaterInnen, siehe www.ganzheitliche-krebsberatung.de) setze ich mich dafür ein, dass vom Krebs betroffene Menschen sehr viel über die Herausforderung KREBS lernen können und anschließend selbst entscheiden, welche Therapie Sie wählen.

Unsere Vision: Viele (sehr viele!!) Menschen fordern das Recht auf Wahlfreiheit bei der Therapie Ihrer Krebserkrankung und folgerichtig die Bezahlung der gewählten Therapieform durch die Krankenkassen – unabhängig davon, ob diese schulmedizinisch anerkannt ist oder nicht.

Unsere Arbeit: Zusammen mit den von Krebs betroffenen Menschen erarbeiten wir einen individuellen Tagesablauf, der all das beinhaltet, was jeder selbst tun kann und sollte. Wir sprechen über die Wichtigkeit der Ernährung, nicht unbedingt in Form einer speziellen Krebsdiät, sondern darüber, wie wichtig es ist natürliche, möglichst unverarbeitete Lebensmittel zu uns zu nehmen. Lebensmittel, die diesen Namen noch verdienen und wie man sie zubereitet und kombiniert. Hier sind die Angaben von Frau Dr. Johanna Budwig Grundlage unserer Empfehlungen.

Entgiftungsmaßnahmen, die jeder selbst zu Hause durchführen kann und die, die üblichen Entgiftungsorgane nicht nur anregen, sondern konkret unterstützen. Dazu gehören bspw. basische Bäder und Einläufe.

„Entgiftung“ im seelisch-geistigen Bereich, also energetisches Arbeiten ist ein weiterer und sehr wichtiger Bereich über den wir sprechen und den wir ebenfalls fest einplanen in den Tagesablauf.

Alles zusammen ergibt das sogenannte “ 3 E – Programm (entwickelt von Lothar Hirneise).

Ergänzend werden verschiedene Therapien (wenn notwendig und sinnvoll) empfohlen. Außerdem begleiten wir auch Menschen zu Arztgesprächen oder bereiten dasselbe vor, unterstützen bei Auseinandersetzungen mit Kostenträgern und suchen Urlaubsmöglichkeiten raus, wo Menschen sich z.B. nach der Kost von Frau Dr. Budwig verwöhnen lassen können.

Fazit: Viele Jahre Erfahrung mit Krebs und anderen chronischen Kranken zeigen ganz klar:

Naturnahe und vielseitige Ernährung und Entgiftung sowie viel Bewegung sollten Sie sich zur festen Gewohnheit machen. Bleiben Sie jedoch nicht auf der körperlichen Ebene stehen, sondern ergänzen Sie sie unbedingt mit der energetischen Arbeit.

Entschlacken Sie Ihren Geist, nähren Sie Ihre Seele und freuen Sie sich Ihres Lebens. Jetzt!

Bettina Wiegrebe, Ganzheitliche Krebsberatung, Tellweg 15, 97292 Uettingen bei Würzburg, Tel 09369 / 98 07 40, www.wiegrebe.de/krebsberatung

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …