Nüsse – Dickmacher oder Gesundmacher?

Eine Portion Paranüsse senkt den Cholesterinspiegel – und zwar einen Monat lang! Zu diesem Ergebnis kommt eine 2013 im „Journal of Nutrition and Metabolism“ veröffentlichte Studie brasilianischer Wissenschaftler. Im Rahmen der Studie wurden 10 gesunde Teilnehmer untersucht, die einmalig entweder 0 g, 5 g, 20 g oder 50 g Paranüsse aßen. Dabei kam heraus, dass jede der verzehrten Mengen den Cholesterinspiegel der Probanden fast unmittelbar senken konnte – und zwar schneller, als das bei cholesterinsenkenden Medikamenten der Fall ist. Bei denjenigen, die entweder 20 oder 50 g Nüsse aßen, sank das schlechte LDL-Cholesterin um etwa 20 mg/dL innerhalb eines Tages. Das beeindruckende: Selbst 30 Tage später war der Cholesterinspiegel noch genauso niedrig wie am Tag des Verzehrs – und das, obwohl sie die Nüsse nicht kontinuierlich aßen, sondern nur einmalig! Übrigens brauchen Sie sich keine Sorgen um den hohen Selengehalt der Nüsse machen, selbst wenn Sie nicht jeden Monat sondern jeden Tag 4 Nüsse essen würden. Selen ist ein essentielles Spurenelement, welches für die Funktion des Immunsystems und der Schilddrüse eine wichtige Rolle spielt. Es können täglich bedenkenlos 300 – 400 µg Selen verzehrt werden.

Wissenschaftlich bewiesen: Nüsse machen nicht dick! Aufgrund ihres hohen Fettgehalts haben Nüsse viele Kalorien. Im Gegensatz zu tierischen oder industriell verarbeiteten Nahrungsmitteln setzt sich ihr Fettsäurespektrum jedoch hauptsächlich aus einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren zusammen, welche sich erwiesenermaßen positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Abgesehen von den wertvollen Fetten liefern Nusskerne aber auch viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente. Deshalb tragen Nüsse – trotz ihres hohen Fett- und Kaloriengehalts – nicht zu einer signifikanten Gewichtszunahme bei, wie es oft fälschlicherweise angenommen wird. Eine Analyse von 20 klinischen Studien ergab, dass Nüsse entweder nur zu einer sehr geringen Gewichtszunahme führten, keine Gewichtszunahme hervorriefen oder sogar zu Gewichtsverlust führten. Und das in der Regel mit mehreren bis zu einer Handvoll Nüssen pro Tag. Natürlich könnte jetzt die Vermutung naheliegen, dass Nüsse zwar nicht kurzfristig zu einer Gewichtszunahme führen, dafür aber langfristig. Aber auch zu diesem Punkt weisen insgesamt sechs Studien darauf hin, dass Nussverzehr auch über einen längeren Zeitraum ein stabiles Gewicht und weniger Darmkrankheiten zur Folge hat.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …