Optimismus verbessert die Gesundheit und verlängert das Leben!

Optimismus schützt vor Herz-Kreislauf-Krankheiten. Experten zufolge führt eine positive Lebenseinstellung in der Regel zu einer gesünderen Lebensweise und senkt dadurch das Risiko für Arteriosklerose und Herzinfarkte. Auf den Zusammenhang zwischen mentalem Wohlbefinden und kardiovaskulärer Gesundheit stießen Wissenschaftler der University of Illinois in Urbana (USA). Im Rahmen ihrer multiethnischen Langzeitstudie untersuchten sie den körperlichen und psychischen Zustand von mehr als 5 000 Teilnehmern. Je schlechter deren Werte, desto höher das Risiko, eine Herzkrankheit zu entwickeln. Und je geringer das kardiovaskuläre Risiko, desto größer war der Optimismus. In Folgeuntersuchungen soll nun gezeigt werden, dass Maßnahmen zur Verbesserung der Psychogesundheit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert.

Wer mit optimistischer Einstellung durchs Leben geht, lebt länger. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie aus 2019 der Boston University (USA). Indem sie über einen Zeitraum von mehr als 10 Jahren über 70 000 Teilnehmer untersuchten, stießen die Forscher auf eine deutliche Korrelation zwischen Optimismus und Langlebigkeit. Je ausgeprägter der Optimismus der Probanden, desto höher auch ihre Lebensdauer. Die größten Optimisten profitierten von 12 – 18 % mehr Lebensjahren und hatten eine um 70 % größere Chance, das 85. Lebensjahr zu erreichen. Ihre Ergebnisse begründen die Wissenschaftler damit, dass Optimisten in der Regel auch mehr Wert auf eine gesunde Lebensweise legen als Pessimisten – sie ernähren sich vollwertiger und treiben öfter Sport. Eine umgekehrte Kausalität – also weniger Optimismus bei kranken Menschen – schließen die Experten aus, da für die Studienteilnahme nur gesunde Individuen ausgewählt wurden.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …