Markiert: ballaststoffe krebsprävention

Ballaststoffe sind Alleskönner – Wirkung sogar bei Rheuma und Krebs

Eine ballaststoffreiche Ernährung reduziert das Brustkrebs-Risiko. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Harvard T.H. Chan School of Public Health aus April 2020. Die beteiligten Wissenschaftler fanden heraus, dass Frauen mit einem ballaststoffreichen Speiseplan ein 8 % niedrigeres Risiko hatten, Brustkrebs zu entwickeln – im Gegensatz zu denen, mit den wenigsten Ballaststoffen in ihrer Ernährung. Diese Ergebnisse gelten für Frauen vor und nach der Menopause sowie verschiedene Brustkrebstypen. Die Experten erklären diesen Effekt mit der blutzucker- und östrogensenkenden Wirkung der Ballaststoffe. Viele natürliche Ballaststoffe liegen z.B. in Vollkornprodukten und Urgetreide, Bio Flohsamenschalen gemahlen, Hülsenfrüchten sowie Trockenfrüchten vor.