Weizengras beeinflusst unsere Darmgesundheit positiv

 

Weizengras hat das Potential, chronisch entzündliche Magen- und Darmbeschwerden zu lindern. Im Rahmen der Studie tranken 10 Probanden mit chronisch entzündlichen Darmkrankheiten über einen Zeitraum von zwei Wochen täglich 100 ml Weizengrassaft. Das Ergebnis: 90 % der Probanden berichteten von einer Besserung ihrer Symptome. Bei der Auswertung dieser Ergebnisse kamen die Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass der Verzehr von Weizengrassaft Entzündungen, Schmerzen und Blutungen bei chronisch kranken Darmpatienten verringern kann. Weizengrassaft wird Betroffenen deshalb als effektive, natürliche und nebenwirkungsfreie Behandlungsmöglichkeit empfohlen.

Der tägliche Genuss von Weizengras verbessert die Genesungschancen bei Darmkrebs. Forscher der University of Haifa in Israel untersuchten insgesamt fast 100 Patienten mit fortgeschrittenem Darmkrebs, bei denen sich bereits Metastasen in umliegendem Gewebe gebildet hatten. Die Probanden wurden zunächst operiert und erhielten dann eine Chemotherapie. Anschließend teilte man sie für die Studie in zwei Gruppen auf. Die Hälfte der Patienten bekam nach den Eingriffen 15 Monate lang täglich 60 Milliliter Weizengrassaft, die andere Hälfte bekam nichts. Bei der anschließenden Analyse kam heraus, dass die Weizengras-Probanden im Untersuchungszeitraum seltener Magen-Darm-Probleme, weniger Gefäßverletzungen und Blutgerinnsel, niedrigere Entzündungswerte und eine niedrigere Sterberate hatten. In der Weizengras-Gruppe starben 3 von 50 Probanden und in der Kontrollgruppe starben 8, also fast dreimal so viele Menschen. Für diese positiven Effekte machen Forscher die wertvollen Inhaltsstoffe des Weizengrases verantwortlich. Weizengras enthält in hoher Konzentration Chlorophyll (etwa 70 %) und wird deshalb auch als „grünes Blut“ bezeichnet. Außerdem liegen darin viele stark antioxidative Flavonoide vor, die unseren Organismus während des Heilungsprozesses unterstützen.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …