Salbeitee hilft bei mehr als nur Erkältung

Salbei stärkt das Gedächtnis. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der britischen Northumbria University aus 2003. Untersucht wurden 44 junge Erwachsene, verwendet wurde ein Salbeiextrakt. Allerdings ist die entzündungs- und schmerzlindernde Wirkung des Salbeitees eher kurzfristig und klingt in der Regel schnell wieder ab. Ein bis sechs Stunden nach der Einnahme schnitten die Salbei-Probanden bei Gedächtnistests deutlich besser ab als die Placebo-Gruppe. Diesen Effekt schreiben die Wissenschaftler den pflanzlichen Salbei-Inhaltsstoffen zu, welche das Enzym Acetylcholin-Esterase hemmen. Acetylcholin-Esterase baut Neurotransmitter ab und führt zu typischen Alzheimersymptomen wie Gedächtnisschwund und Orientierungslosigkeit. Weil ganze getrocknete Salbeiblätter dieselben sekundären Pflanzenstoffe enthalten, lässt der Konsum von Salbeitee ähnliche Ergebnisse erwarten.

Salbeitee wirkt antioxidativ und senkt den Cholesterinspiegel. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der portugiesischen University of Minh. Im Rahmen der Studie tranken die Probanden 4 Wochen lang 2 x täglich 300 ml Salbeitee. Am Ende des Untersuchungszeitraums hatten die Teilnehmer mehr als 15 % reduzierte Gesamtcholesterinwerte und fast 20 % reduziertes „schädliches“ LDL-Cholesterin. Neben verbesserten Blutfettwerten (Lipidprofil) steigerte der regelmäßige Genuss des Salbeitees bereits nach 2 Wochen die Aktivität der beiden körpereigenen Antioxidantien Superoxiddismutase und Catalase und erhöhte den Antioxidantienstatus der Probanden deutlich. Unter anderem hatten sich durch die Salbeiblätter die Werte für entzündungshemmende Hitzeschockproteine wie Hsp70 Protein nach 2 Wochen um das Dreifache erhöht Trinken Sie regelmäßig ein paar Tassen frischgebrühten Salbeitee und profitieren Sie selbst von positiven Wirkungen auf Ihre Gesundheit!

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …