Markiert: cistrose

Erkältung? Keine Chance

Mit Knoblauch werden Sie seltener krank. Zu diesem Ergebnis kam im Jahr 2014 eine Studie mit 146 Probanden. Über einen Zeitraum von 12 Wochen bekam eine Hälfte der Teilnehmer täglich 180 mg Knoblauchextrakt verabreicht, die andere Hälfte eine wirkungslose Placebo. Dabei zeigte sich, dass die Knoblauch-Probanden sich seltener mit entzündeten Atemwegen herumschlagen mussten. So erkälteten sich die Knoblauch-Probanden innerhalb von drei Monaten nur 24 x, die Placebo-Probanden jedoch 65 x. Wer leichte Erkältungen vorbeugen oder behandeln möchte, sollte es deshalb zunächst mit natürlichem Knoblauchextrakt versuchen, bevor chemische Tabletten und Medikamente ins Spiel kommen.

Zistrose bei Erkältung – und das ist noch nicht alles!

Die meisten Menschen erwischt es mindestens einmal im Jahr: Die Nase schnieft, der Hals kratzt und ein hartnäckiger Husten macht sich breit. Erkältungen sind lästig, aber kein Grund sich damit als gegebenes Schicksal abzufinden. Wer sein Immunsystem stärkt, verleiht seinem Körper die Kraft, sich selbst zu heilen. Mit einem starken Immunsystem und den richtigen Lebensmitteln sind Sie für die nächste Erkältungssaison gewappnet. Als besonders wirksam bei Erkältungen und grippalen Infekten hat sich Zistrose erwiesen. Das Phytotherapeutikum stärkt unsere Abwehrkräfte und dient dank ihrer wertvollen Pflanzeninhaltsstoffe als traditionelles pflanzliches Arzneimittel. Dabei ist das natürliche Kraut nicht nur effektiv bei Bakterien, sondern hat sich auch bei Viren als hilfreich erwiesen. Aber auch bei Magen-Darm-Beschwerden, Hautunreinheiten oder bei der Zeckenabwehr kann Zistrose Wunder wirken – und zwar auf 100 % natürliche Weise und ohne Nebenwirkungen. Somit macht die Zistrose dem Sprichwort: „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen“ alle Ehre.