Lycopin macht Tomaten so gesund!

Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten der Deutschen. Für ihre kräftige Färbung ist der natürliche Farbstoff Lycopin verantwortlich. Lycopin zählt zu den Carotinoiden und ist ein starkes Antioxidans. Es schützt die Tomaten vor Zellschäden durch UV-Strahlung und andere externe Einflüsse. Da Lycopin hitzestabil ist, findet es sich auch in Tomatenprodukten wie getrockneten Tomaten und Tomatenpulver. Für die extra Portion Zellschutz verzehren Sie am besten jeden Tag ein paar frische Tomaten, in Saft oder Speisen eingerührtes Tomatenpulver oder getrocknete Tomaten.

Tomaten verringern das Risiko, an Leberkrebs zu erkranken. Eine in der Zeitschrift „Cancer Prevention Research“ veröffentlichte Studie der amerikanischen Tufts University konnte dies beweisen. Auslöser für Leberkrebs ist laut den Wissenschaftlern nicht selten eine fettreiche und damit leberschädliche Ernährungsweise. Tomaten mit hohem Lycopingehalt wirken entzündungshemmend und haben das Potential, diese Schäden rückgängig zu machen. Tomatenpulver wurde sogar als wirkungsvoller eingestuft als pures Lycopin, da es im Verbund mit anderen natürlichen Pflanzeninhaltsstoffen daherkommt. Somit wirkt der Verzehr von Tomaten und Tomatenprodukten präventiv.

Bessere Herz-Kreislauf-Gesundheit dank Tomaten. Eine Studie aus 2012 bestätigte ebenfalls die Die University of Eastern Finland beschäftigte sich in einer Langzeitstudie mit der Wirkung von Tomaten auf das kardiovaskuläre System. Über einen Zeitraum von zwölf Jahren beobachteten die Wissenschaftler mehr als 1000 Männer zwischen 46 und 65 Jahren. Bei allen Teilnehmern wurde zu Beginn und Ende der Studie die Lycopin-Konzentration im Blutkreislauf festgestellt. Die Probanden mit dem höchsten Lycopin-Gehalt im Blut und damit dem höchsten Verzehr an Lycopin-haltigen Lebensmitteln hatten am Ende ein um 55 % reduziertes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden.

Hat Ihnen dieser Beitrag gefallen?

Abonnieren Sie doch einfach unseren RSS feed!

Das könnte Dich auch interessieren …